HomeLinksImpressum
St. Michael, Ehingen

Kirchplatz 2 | 89584 Ehingen | Telefon: 0 73 91-80 88 | Fax: 0 73 91-5 25 24 | Email: SE.Ehingen-Stadt@drs.de

St. Michael, Ehingen


Pfarrkirche St. Michael

Ein neues Wohngebiet in Ehingen brachte den Zuzug vieler Katholiken, besonders junger Familien. So wurde in diesem neu erstandenen Wohngebiet "Wenzelstein" bereits 1968 mit dem Bau des Kindergartens „St. Elisabeth" begonnen.

 

Der Neubau einer Kirche sollte zudem die seelsorgerliche Betreuung der Schüler der Wenzelstein Grund- und Haupt- und Realschule und besonders auch der älteren Bewohner erleichtern.

 

Mit Hilfe vieler konnte auch dieser Plan verwirklicht und das neue, in Fertigbauweise nach den Plänen von Wilhelm Frank erstellte Gotteshaus St. Michael am 12.09.1971 eingeweiht werden.

 

Kein Baudenkmal, sondern ein „Haus Gottes unter den Menschen" war errichtet worden, das verstärkt durch die bunten Betonglasfenster von Prof. Hägele und die ohne Schnörkel von Bildhauer Josef Henger geschaffene Altar, Ambo, Tabernakel und Sedilien im in das Langhaus integrierten Chor Wärme und Geborgenheit ausstrahlen.

 

Verstärkt wird dieser Eindruck noch durch das große, vor der bis zum Dachfirst reichenden Nordwand stehende Holzkreuz, dessen Renaissancecorpus ein Geschenk der Mutterkirche St. Blasius ist.

 

Mit der Erhebung des Gebiets nördlich der B 311 zur Pfarrei St. Michael am 01.04.1979, der Investitur von H. Pfarrer Scheuermann am 20.05.1971 und der Einweihung des neuen Gemeindehauses am 01.02.1987 waren die vollen Voraussetzungen für das Wachsen der neuen Pfarrgemeinde gelegt.

St. Michael, Ehingen
St. Michael, Ehingen

Termine | News

17.09.2021

Eucharistiefeier

09.30 Uhr - Liebfrauenkirche

 

mehr
18.09.2021

Vorabendmessen

18.30 Uhr - Nasgenstadt

18.30 Uhr - St. Michael

mehr
19.09.2021

Sonntagsgottesdienste

mehr
20.09.2021

Eucharistiefeier

08.45 Uhr - Konviktskirche

mehr
20.09.2021

Betstunde für den Frieden

17.45 Uhr - St. Michael

mehr

Glockenläuten zum Gebet

Glockenläuten für die Opfer der Flutkatastrophe

Wie in der ganzen Diözese folgen wir dem Aufruf unseres Bischofs. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart lädt die 1020 Kirchengemeinden in Württemberg dazu ein, sich in Solidarität mit den Opfern der Flutkatastrophe der vergangenen Woche einem gemeinsamen Läuten mit den evangelischen Landeskirchen in Baden-Württemberg anzuschließen. Dieses von den Landeskirchen initiierte Läuten soll am Freitag, 23. Juli, um 18 Uhr beginnen und eine Einladung zum persönlichen Gebet der Gläubigen sein.
Ausgegangen war die Initiative von den vom Hochwasser am schlimmsten betroffenen Landeskirchen im Rheinland und Westfalen, mittlerweile haben sich zahlreiche weitere Kirchen angeschlossen.
 
Wir bitten Sie um Gebet für die Flutopfer.
mehr

Fotos von der Kirchenrenovation St. Blasius in der Galerie

Um sich einen Eindruck von der Kirchenrenovation St. Blasius machen zu können, finden Sie Fotos in der Galerie.
mehr

Katholikentag 2022

mehr

Tragen einer medizinischen oder einer FFPII-Maske

Künftig genügt in unseren Gottesdiensten nicht mehr, nur eine Alltagsmaske zu tragen. Alle Gottesdienstteilnehmer müssen künftig eine sogenannte medizinische Maske oder eine FFPII-Maske tragen.
mehr

Gottesdienste zu Zeiten der Ausgangsbeschränkung

Wir dürfen dankbar und froh darüber sein, dass wir auch zu Zeiten des Lockdowns Gottesdienste feiern können. Wegen der Ausgangsbeschränkung sollen diese spätestens um 19.30 Uhr beendet sein. Daher feiern wir ab Montag, 21. Dezember alle Abendmessen in der Seelsorgeeinheit um 18.30 Uhr (außer an Heiligabend). Auch weiterhin gilt hierfür eine Registrierungspflicht sowie das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.
mehr